Startschuss für zwei neue Quartiere mit 2600 Wohnungen

02. Dezember 2015

Der Planungsausschuss des Stadtrats hat heute den Startschuss für die Entstehung zweier neuer Stadtquartiere gegeben: Auf dem Paulaner-Gelände in der Au und auf dem früheren Eon-Gelände in Obersendling werden insgesamt 2600 Wohnungen gebaut.

Für beide Gebiete sind heute die Satzungsbeschlüsse gefasst worden. Diese sind die Ausgangsvoraussetzung dafür, dass die Bauanträge von Bauherren bearbeitet werden können. Sprich: Jetzt wird’s konkret.

Gerade mal zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, auf dem Paulaner-Areal, werden in den nächsten Jahren rund 1500 neue Wohnungen realisiert – darunter 30 Prozent geförderte. 3500 Menschen werden hier ein neues Zuhause finden, auch mehrere Kindertagesstätten, ein großer Park und eine verbesserte Nahversorgung entstehen.

Die örtlich zuständige Stadträtin Bettina Messinger sagt:

„Das neue Stadtquartier wird die Au bereichern. Anstelle des Brauereiblocks, der für die Anwohner eine Barriere war, wächst jetzt ein Wohngebiet mit ganz neuen Wegebeziehungen und Durchquerungs-Möglichkeiten heran. Endlich kann so zum Beispiel der Weg entlang des Auer Mühlbachs Richtung Taubenstraße weiter geführt werden. Auch wer bereits in der Nähe wohnt, kann sich über den geplanten Quartierpark freuen. Außerdem ist es eine Errungenschaft, dass in dieser Toplage auch eine Vielzahl an Wohnungen für Menschen mit kleinerem Einkommen angeboten werden wird.“

Das zweite Wohngebiet mit insgesamt 1100 Wohnungen entsteht auf dem ehemaligen Eon-Gelände östlich der Drygalski-Allee und südlich der Boschetsrieder Straße. Eine Besonderheit: Auf über der Hälfte der neu entstehenden Gesamt-Dachfläche wird es gemeinschaftlich nutzbare Dachgärten geben.

SPD-Stadtrat und Planungssprecher Christian Amlong sagt:

„Der Wohnungsbau in München nimmt weiter an Fahrt auf. Das muss er auch angesichts des starken Zuzugs in unsere Stadt. Beide Quartiere, für die wir heute grünes Licht gegeben haben, sind ehemalige Gewerbeflächen, die jetzt glücklicherweise für den Wohnungsbau genutzt werden können. In beiden wird eine relativ hohe Baudichte umgesetzt, und trotzdem werden die Quartiere ihren Bewohnern auch Freizeit- und Erholungsflächen bieten.“

Lageplan auf der Startseite und mehr Informationen zum Paulaner-Gelände: wohnen-am-nockherberg.de

  • Christian Amlong
    Christian Amlong, Stadtrat
  • Bettina Messinger
    Bettina Messinger, Stadträtin

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto