Unterstützung des Projektes „Mein Papa kommt“, Flechtwerk 2+1 gGmbH

11. Dezember 2018

Antrag

Das Sozialreferat/Stadtjugendamt wird beauftragt, die Flechtwerk gGmbH mit dem Projekt „Mein Papa kommt“ ab 2020 in die Förderung der Landeshauptstadt München aufzunehmen.

Begründung

„Mein Papa kommt“ ist ein seit zehn Jahren bestehendes bundesweites Programm für getrennt lebende Väter und Mütter. Kinder brauchen eine sichere Bindung zu beiden Elternteilen. Das Programm bietet Vätern und Müttern dazu neue Wege: Wenn ein Elternteil nach der Trennung oder Scheidung viele Kilometer entfernt von seinem Kind lebt, bekommt die Mutter oder der Vater durch bundesweite Vermittlung die Chance auf kostenfreie Übernachtungen bei ehrenamtlichen Gastgebern. Außerdem wird ein kindgerechter Umgangsraum nahe dem Wohnort des Kindes (z.B. in Kindergärten am Wochenende) organisiert, um Eltern und Kind eine ungestörte gemeinsame Zeit zu ermöglichen.

Das Projekt nimmt den Eltern somit einigen Stress und finanzielle Sorgen und schließt damit eine akute Versorgungslücke bei der Betreuung getrennt lebender Familien.
Die unbürokratische niederschwellige Hilfe setzt dabei direkt an den Problemstellen an, und bietet den Familien eine passende pädagogische Begleitung in schwierigen Situationen.

gez.
Christian Müller
Anne Hübner
Verena Dietl

Stadtratsmitglieder