Schaffung eines inklusiven jugendkulturellen Festivals

28. Februar 2019

Antrag

Das Sozialreferat wird beauftragt, ein inklusives jugendkulturelles Festival zu schaffen, das partizipativ von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durchgeführt wird.

Begründung

Dieses Projekt soll die Partizipation und Selbstermächtigung von Jugendlichen und Jungen Erwachsenen im Bereich der Kulturellen Bildung stärken. Zudem ist es wichtig, die Sichtbarkeit von Jugendkultur im öffentlichen Raum zu unterstützen. Das inklusive jugendkulturelle Festival soll für die Teilnehmenden kostenfrei sein. Ziel ist es, den 16- bis 26-jährigen Raum zu geben, um ihre eigenen, jugendkulturellen Ideen und Formate gemeinsam zu leben und präsentieren zu können. Darüber hinaus bietet das Festival jugendkulturellen Einrichtungen und Räumen eine Plattform, um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen. Das Festival soll in steigendem Maß partizipativ von Jugendlichen und jungen Erwachsenen konzipiert, organisiert und durchgeführt werden.

gez.
Julia Schönfeld-Knor
Christian Müller
Verena Dietl
Haimo Liebich
Dr. Constanze Söllner-Schaar
Anne Hübner

Stadtratsmitglieder