München bewahren 2 - Wohnungen über dem Gabriel Filmtheater als preisgünstigen Wohnraum sichern

02. April 2019

Antrag

Der Oberbürgermeister wird gebeten, mit den Eigentümern des Gebäudes Dachauer Str. 16 in Verhandlungen für einen Ankauf des gesamten Gebäudes durch die Stadt München einzutreten. Das Gebäude wird für eine der städtischen Wohnungsgesellschaften erworben. Der Betrieb des Gabriel Filmtheaters wird an eine genossenschaftliche Initiative zum Weiterbetrieb übertragen.
Die im Gebäude befindlichen Wohnungen werden dann durch die städtische Wohnungsgesellschaft zu Mietspiegelpreisen angeboten.

Begründung

Auch außerhalb des Bereichs der leider nur begrenzt umsetzbaren Erhaltungssatzungsgebiete besteht die starke Gefahr der Verdrängung bestehender Mieterschaft von Wohnraum wie auch Gewerbe. Neben der Erhaltung dieses kulturell besonderen Kinobetriebs gilt es daher auch, preiswerten Wohnraum für die Münchner Bevölkerung zu sichern und zu erhalten.

gez.
Verena Dietl
Klaus Peter Rupp
Julia Schönfeld-Knor
Kathrin Abele
Gerhard Mayer
Christian Vorländer
Haimo Liebich
Horst Lischka
Hans Dieter Kaplan
Renate Kürzdörfer
Dr. Constanze Söllner-Schaar

Stadtratsmitglieder