Bus und Tram mit Regenbogen-Fähnchen beim CSD

02. Mai 2019

Antrag:

Der Oberbürgermeister wird gebeten, bei der MVG darauf hinzuwirken, dass noch für den diesjährigen „Christopher Street Day“ alle Bus-und Tramlinien während der gesamten Pride Week vom 06. bis 14. Juli 2019 mit Regenbogen-Fähnchen beflaggt werden.

Begründung:

Der CSD ist seit vielen Jahren der politisch-gesellschaftliche Veranstaltungshöhepunkt der LGBT-Community und steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters. Die Landeshauptstadt München versteht sich als Vorreiterin für die Anerkennung und Gleichberechtigung von LGBT. Eine Beflaggung mit Regenbogen-Fähnchen von Bus-und Tramlinien kann diesem Anspruch und Selbstverständnis einen wirkungsvollen und sichtbaren Ausdruck verleihen. Zudem gibt es gerade in diesem Jahr für die Community ein besonderes Jubiläum, auf das sich auch das CSD-Motto bezieht: „50 Jahre Stonewall – Celebrate diversity! Fight for equality!“. Erstmals widersetzten sich vor 50 Jahren Homosexuelle anlässlich einer Razzia in der Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street in New York der Verhaftung. Die Ereignisse von 1969 sind ein Meilenstein beim Kampf der Lesben-und Schwulenbewegung gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Weltweit wird seither mit dem „Christopher Street Day“ daran erinnert.

gez.
Christian Vorländer
Verena Dietl
Christian Müller

SPD-Stadtratsfraktion