Straße der Kinderrechte auch in München

06. Juni 2019

Antrag

Die Stadtverwaltung wird gebeten, eine Straße der Kinderrechte an einem öffentlichen Platz einzurichten. Bei der Planung und Gestaltung einer Straße der Kinderrechte sollen von Beginn an auch Kinder beteiligt werden.

Begründung

Kinderrechte müssen wieder mehr in den Fokus der Gesellschaft gerückt werden, um Kinder dabei zu unterstützen, ihre Rechte stärker wahrzunehmen. Für eine gesunde Entwicklung sind Kinder darauf angewiesen, dass sie von Erwachsenen gefördert und unterstützt werden. Durch die Straße der Kinderrechte sollen sie auf kindgerechte Weise und spielerisch mehr über ihre Rechte erfahren. In mehreren anderen Städten und Gemeinden gibt es eine solche Straße bereits, darunter Nürnberg, die Landeshauptstadt Saarbrücken und Dortmund. Auch in einer Weltstadt wie der Landeshauptstadt München sollte es eine Straße der Kinderrechte geben.

gez.
Christian Müller
Verena Dietl
Julia Schönfeld-Knor
Anne Hübner
Haimo Liebich
Simone Burger

Stadtratsmitglieder