Artenvielfalt in Wohnanlagen fördern

07. Juni 2019

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, gezielt mit Eigentümern von Wohnanlagen - ggf. über deren Hausverwaltungen - Kontakt aufzunehmen und durch konkrete Handreichungen für mehr Artenvielfalt auf deren Freiflächen zu werben.

Begründung

Auch heute noch verfügen viele Wohnanlagen über Freiflächen, die sich im wesentlichen durch gemähte Rasenflächen, pflegeleichte Sträucher und immergrüne Büsche auszeichnen. Dabei gibt es zahlreiche und nicht schwer zu verwirklichende Möglichkeiten, insbesondere Vögeln und Insekten einen vielfältigeren Lebensraum zu bieten.

Für die Bemühungen der Bürgerinnen und Bürger, mit der Steigerung der Qualität begrünter Innenhöfe die Artenvielfalt zu verbessern stellt die Landeshauptstadt mit dem „Sonderprogramm zur Förderung von Innenhof-, Vorgarten-, Dach- und Fassadenbegrünung, Entsiegelung und von naturnaher Begrünung von Firmengeländen“ finanzielle und beratende Unterstützung zur Verfügung.

gez.
Heide Rieke
Hans Dieter Kaplan
Dr. Constanze Söllner-Schaar
Dr. Ingo Mittermaier
Klaus Peter Rupp
Ulrike Boesser
Jens Röver
Bettina Messinger
Christian Vorländer

Stadtratsmitglieder