Urbane Mitte für die Parkstadt Schwabing!

11. Juni 2019

Antrag

Der Parkstadt Schwabing fehlt die „Urbane Mitte“. Außer den Gehsteigen zwischen den Wohnzeilen gibt es in der Parkstadt Schwabing keinen attraktiven städtischen Ort/Platz mit Aufenthaltsqualität.

In der vorliegenden Planung wird der Verkehr im Kreuzungsbereich Anni-Albers und Lyonel-Feininger-Straße durch die frühzeitige Verschwenkung der Anni-Albers-Straße flüssig in die Walter-Gropius-Straße parallel zur A9 geleitet. Dadurch entsteht eine großzügige Platzsituation südlich des Hotelkomplexes.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Umsetzbarkeit dieses Konzeptes zu überprüfen und nach positiver Beurteilung im Zusammenhang mit der Neubebauung der angrenzenden Baufelder, für die sich der Bebauungsplan in Vorbereitung befindet, zu realisieren.

Begründung

Der Bezirksausschuss 12 hat eine Projektstudie für eine Urbane Mitte der Parkstadt Schwabing angeregt. Die Variante 4a sieht vor, den Verkehr im Kreuzungsbereich Anni-Albers und Lyonel-Feininger-Straße durch die frühzeitige Verschwenkung der Anni-Albers-Straße flüssig in die Walter-Gropius-Straße parallel zur A9 zu leiten und damit den Durchgangsverkehr aus dem Wohngebiet weitgehend herauszuhalten. Dieser Vorschlag wurde verkehrsgutachterlich untersucht und durch den Bezirksausschuss positiv beurteilt.

Mit der Umsetzung der vorliegenden Planung ergäben sich weitere wesentliche Verbesserungen für das Quartier, insbesondere für das Wohnumfeld:

  • Die derzeit mangelhafte Hotelanfahrt beim „Motel one“ mit Autos und Bussen sowie der ungünstig gelegene Taxistandplatz können ideal gelöst werden.

  • Die Parkstadt Schwabing erhält eine besonnte, platzartige Urbane Mitte – zukünftig umrahmt mit Geschäften und Gastronomie. Dieser sehnliche Wunsch nach einem urbanen Platz ist seit langem von der Bürgerschaft der Parkstadt Schwabing gefordert und ist immer wieder an den BA 12 herangetragen worden.

  • Der im Süden noch nicht fertiggestellte sog. Centralpark kann ideal an den neu geschaffenen Platz angeschlossen werden.

gez.

Renate Kürzdörfer
Klaus Peter Rupp

Stadtratsmitglieder