Frauen- und Mädchenfußball fördern II Tag des Frauen- und Mädchenfußballs

08. August 2019

Antrag

Die Landeshauptstadt München organisiert gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) und ggf. weiteren Stakeholdern einen Tag des Frauen- und Mädchenfußballs. Ziel soll es dabei sein, Vereinen mit guter Arbeit im Bereich des Frauen- und Mädchenfußballs eine Möglichkeit zu geben, sich öffentlich zu präsentieren sowie interessierten Frauen und Mädchen einen Einblick zu gewähren, wie es ist, Mitspielerin einer Vereins-Fußballmannschaft zu sein.

Zur Ausgestaltung dieses Tages soll mindestens ein hochkarätiges Frauenfußballteam eingeladen und in das Tagesprogramm eingebunden werden.

Sollte sich die Veranstaltung bewähren, so ist zu prüfen, inwieweit ein Konzept für ein jährlich stattfindendes Frauen- und Mädchen-Fußballturnier um die Münchner Stadtmeisterschaft entwickelt werden kann.

Begründung

Die Münchner Fußballvereine leisten großartige Arbeit, sowohl im sportlichen als auch im gesellschaftlichen Kontext. Jedoch besteht bei Aufstellung und auch Spielbetrieb von Frauen- und Mädchenfußballteams noch ein deutlicher Unterschied zu Herren- und Jungenmannschaften.

Oftmals ist es für Vereine einfacher bzw. attraktiver, eine weitere Jugendmannschaft mit Jungen einzurichten, als einen Trainings- und Spielbetrieb für Mädchen und Frauen etablieren.

Um die Potentiale, die im Frauen- und Mädchenfußball liegen, besser hervorzubringen, bietet es sich an, Vereinen mit hervorragender Arbeit in diesem Bereich die Möglichkeit zu geben, sich einem größeren Publikum vorzustellen. Während eines speziellen Tages für den Frauen- und Mädchenfußball könnten sich die Teams der Vereine präsentieren und im Rahmen eines Turniers die Münchner Stadtmeisterinnen küren.

Zudem könnte geprüft werden, inwieweit ein solches Outdoor-Turnier um die Frauen-Stadtmeisterschaft regelmäßig unter den Münchner Vereinen mit Frauen- und Mädchenteams stattfinden könnte.

Um den Tag des Frauen- und Mädchenfußballs auch medial angemessen zu begleiten, sollten eine oder zwei hochkarätige Damenmannschaft eingeladen werden – so würde beispielsweise ein (gegebenenfalls verkürztes) Eröffnungsspiel zwischen der Frauen-Fußballnationalmannschaft und der 1. Frauenfußballmannschaft des FC-Bayern München überregional für Aufmerksamkeit sorgen.

Ebenso könnte die Fußballerinnen-Auswahl der Münchner Stadträtinnen in die Ausgestaltung dieses Tages einbezogen werden.

gez.
Verena Dietl
Kathrin Abele
Haimo Liebich
Christian Müller
Cumali Naz
Julia Schönfeld-Knor
Birgit Volk
Ulrike Boesser

Stadtratsmitglieder