MTV München von 1879 e.V.

09. August 2019

Antrag

Das Referat für Bildung und Sport prüft, inwieweit der MTV München bei der beträchtlichen und herausfordernden Sanierungsmaßnahme der Sporthalle an der Häberlstraße 11b unterstützt werden kann.

Insbesondere soll dabei geprüft werden, welche Möglichkeiten bestehen, das Städtische Sonderförderprogramm zum Sporthallenbau anzuwenden.

Begründung

Der MTV München - einer der größten Breitensportvereine der Stadt - hat seine sportliche Heimat in der beeindruckenden Sporthalle an der Häberlstraße. Die im vergangenen Jahr begonnene, notwendige Sanierung der denkmalgeschützten Halle brachte Mängel in Bausubstanz und Statik zum Vorschein. Die notwendigen Arbeiten sind komplex und gestalten sich als äußerst schwierig - entsprechend größer wird der für die Renovierung aufzubringende, zeitliche und finanzielle Aufwand.

Um für die Vereinsmitglieder auch während der unerwartet langen Renovierungsphase ausreichend breitensportliche Angebote bereithalten zu können, arbeitet der MTV bereits eng mit der Sportverwaltung und der Sportflächenvergabe des Referates für Bildung und Sport zusammen.

Die unerwartet gestiegenen Baukosten, die für die Anmietung von weiteren Sporträumen nötigen Mietausgaben sowie der beginnende Mitgliederrückgang stellen eine deutliche Herausforderung für den MTV München dar.

Um sicherzustellen, dass der MTV auch künftig in großem Umfang seinen breitensportlichen Aufgaben nachkommen kann, soll daher eine Förderung der Baumaßnahme geprüft werden.

Insbesondere das Städtische Programm zur Incentivierung des Sporthallenbaus, welches die Schaffung von verfügbarer Sporthallenfläche in München zum Ziel hat, könnte hierbei Möglichkeiten eröffnen.

gez.
Verena Dietl
Kathrin Abele
Haimo Liebich
Christian Müller
Cumali Naz
Julia Schönfeld-Knor
Birgit Volk

Stadtratsmitglieder