Gemeinsamer Antrag mit Die Grünen - rosa liste, FDP-Fraktion und DIE LINKE: Stärkere Unterstützung der Münchner Sportvereine!

31. Oktober 2019

Antrag

Die Sportbetriebspauschale und die Pauschale zum Unterhalt vereinseigener Sportanlagen werden jeweils von aktuell 3 Mio. € auf 4 Mio. € ausgeweitet.

Begründung

In München sind ca. 40 % der Bevölkerung in über 700 Sportvereinen organisiert. Damit leisten die Vereine einen großen Beitrag zu einer gesunden Lebensführung, zur sozialen Integration vieler Menschen in unsere Gesellschaft und insbesondere auch zur Betreuung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, deren Anteil im Vereinssport besonders hoch ist.

Die Vereine stehen angesichts des Bevölkerungswachstums, steigender Ansprüche an Kurse und Sportstätten sowie des erheblichen Anstiegs der Preise für alle notwendigen Hilfsmittel vor einer enormen Herausforderung. Gerade die vorwiegend ehrenamtlichen Verantwortlichen können dem nur mit höchstem Engagement begegnen.

Die Sportbetriebspauschale gibt den derzeit 250 größten Vereinen in München, in denen 90 % aller Vereinsmitglieder organisiert sind, Mittel zur Beschaffung aller notwendigen Waren und Dienstleistungen (bspw. Kleidung, Sportgeräte, Aufwandsentschädigung für Trainerinnen und Trainer). Sie wird nach den Mitgliederzahlen und den geleisteten Trainerstunden bemessen, die aber beide massiv angestiegen sind, so dass die Vereine oft trotz höherer Leistung geringere Zuschüsse erhalten. Eine Erhöhung des Budgets auf 4 Mio. € ist deshalb dringend notwendig, um die wachsende Last auszugleichen.

Die Zuschüsse zum Betrieb vereinseigener Sportanlagen werden für alle 135 Sportvereine gewährt, die eine eigene Sportanlage betreiben. Die Bemessung der Zuschüsse stellt auf die Flächen der Sportstätten ab, die aber infolge notwendiger und zudem erwünschter neuer Baumaßnahmen gestiegen sind, so dass auch hier dem höheren Pflege- und Erhaltungsaufwand geringere Zuschüsse gegenüberstehen. Folglich sollte auch die Pauschale zum Unterhalt auf 4 Mio. € angehoben werden, damit die Vereine ihre Sportanlagen weiterhin instand halten können.

Eine entsprechende Anpassung der Fördermittel wurde bereits seit geraumer Zeit im Rahmen der städtischen Kommission für Sportzuschüsse und Sportflächenbelegung gemeinsam mit den Münchner Sportvereinen und dem Sportbeirat erörtert. Die in dieser Kommission vertretenen politischen Fraktionen haben diese Erhöhungen forciert und unterstützt.

gez.

Verena Dietl
Fraktionsvorsitzende
SPD-Fraktion