Tiere im Tierpark Hellabrunn noch besser schützen

13. Januar 2020

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, für den noch besseren Schutz der Tiere im unmittelbaren räumlichen Umgriff des Tierparks Hellabrunn eine böller- und feuerwerksfreie Zone einzurichten sowie die Verwendung von Grills zu untersagen.

Begründung

Wildtiere sind durch extremen Lärm, Feuerwerkskörper und durch Rauchentwicklung besonders gefährdet. Die Gefahren haben sich in Krefeld katastrophal realisiert, als das dortige Affenhaus abbrannte und viele Tiere verendeten.
Um diesen Gefahren noch wirksamer zu begegnen, ist wie beantragt vorzugehen.

gez.
Christian Vorländer
Christian Müller
Ulrike Boesser
Jens Röver
Horst Lischka

Stadtratsmitglieder