SV Stadtwerke München e.V. erhalten! Sporthalle auf dem Dach des Betriebshofes prüfen

14. Februar 2020

Antrag

Stadtverwaltung und Stadtwerke München prüfen den Bau einer mehrgeschossigen Gebäudestruktur auf dem Areal des jetzigen Tram-Betriebshofes an der Ständlerstraße. Während im ebenerdigen Geschoss alle derzeit geplanten Nutzungen des neuen Tram-Betriebshofes untergebracht werden, soll für das Geschoss darüber unter anderem für den SV Stadtwerke München e. V. die Errichtung einer Sporthalle inkl. Fußball-Spielfläche auf dem Hallendach geprüft werden.

Noch vor Abschluss der aktuellen Planungen zum neuen Tram-Betriebshof sollen die Ergebnisse dem Sportausschuss vorgelegt werden.

Begründung

Der SV Stadtwerke München ist bisher auf einer Fläche nahe des Tram-Betriebshofes und des MVG-Museums an der Ständlerstraße im Münchner Süden beheimatet. Da die Stadtwerke München, denen dieses Areal gehört, sowohl den Betriebshof ausbauen müssen als auch dringend benötigte Werkswohnungen errichten wollen, ist der Verein gezwungen, neue Flächen für den Spiel- und Trainingsbetrieb zu finden. Im Rahmen der Planungen für den neuen Tram-Betriebshof sollte daher unbedingt auch die Möglichkeit geprüft werden, inwieweit die „Stapelung“ von Flächennutzungen eine erfolgversprechende Methode sein könnte. Unter der Voraussetzung der architektonischen Machbarkeit könnten im Erdgeschoss Trambahnen ein- und ausfahren, während ein Stockwerk höher die Kinder- und Jugendmannschaften des SV Stadtwerke München Dribbling im Hallenfußball üben. Um auch Flächen für den Freisport zu erhalten, soll zudem überprüft werden, ob sich ein Fußballplatz auf dem Dach der Sporthalle realisieren lässt.

gez.
Verena Dietl
Kathrin Abele
Christian Müller
Haimo Liebich
Cumali Naz
Julia Schönfeld-Knor
Isabella Fiorentino-Wall

Stadtratsmitglieder

Visualisierung: Johannes Ottomeyer/SPD-Fraktion
Visualisierung: Johannes Ottomeyer/SPD-Fraktion; Bildmaterial: Shutterstock