Kunst- und Kulturszene bei der Wiedereröffnung unterstützen: städtische Flächen zur Verfügung stellen

23. Juni 2020

Antrag

Die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt München wird gebeten, zu prüfen, welche städtischen Flächen für kulturelle Veranstaltungen zusätzlich genutzt werden können, um Veranstaltern von z. B. Kinos, Konzerten, Kabaretts die Wiedereröffnung unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen zu erleichtern.

Begründung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen viele Künstler*innen und Kulturschaffende besonders hart. Kultureinrichtungen dürfen nur schrittweise und mit starken Einschränkungen ihren Betrieb wiederaufnehmen. Unter den aktuell geltenden Abstandsregelungen von 1,5 bis 2 Metern ist besonders für kleinere Kunst- und Kulturhäuser eine kostendeckende Durchführung von Veranstaltungen kaum möglich. Um Einrichtungen bei der Wiedereröffnung zu unterstützen, größere Veranstaltungen zu ermöglichen und die Rentabilität zu steigern, sollen städtische Flächen zur Verfügung gestellt werden.

gez.
Julia Schönfeld-Knor
Roland Hefter
Kathrin Abele
Lars Mentrup
Klaus Peter Rupp

Fraktion SPD/Volt