Europa und Internationales neu aufstellen – referatsübergreifende Koordinierungsstelle schaffen

06. Mai 2020

Antrag

Der Fachbereich Europa des Referats für Arbeit und Wirtschaft (RAW) wird zu einer referats-übergreifenden Koordinierungsstelle für EU-Projekte, europäische Zusammenarbeit und Internationales weiterentwickelt. Dafür wird das Aufgabengebiet für die gesamte Landeshauptstadt München neu definiert, die Sachgebiete neu überdacht und unter Umständen neu organisiert und eine neue Fachstelle mit Koordinierungsfunktion im Direktorium gegründet. In diese werden die MitarbeiterInnen des Fachbereichs Europa des RAW bestmöglich integriert. Das momentane Besetzungsverfahren der Sachgebietsleitung Europa im RAW ist vor dem Hintergrund der gewünschten Neustrukturierung so nicht mehr zielführend und wird ab sofort nicht weiter vorangetrieben.

Begründung

Gemäß der grün-roten Koalitionsvereinbarung soll der Bereich Europa und Internationales gestärkt werden. Daher ist es auch notwendig, den Fachbereich Europa organisatorisch und strukturell neu aufzusetzen. Die Sachgebiete im Fachbereich sollten neu überdacht und neu organisiert werden. Ratsam ist daher ein Organisationsentwicklungsprozess für die neue Fachstelle hinsichtlich Ihrer Kompetenzen, Querschnitts- und Koordinierungsaufgaben für die gesamte LHM.

Initiative:
Anne Hübner
Felix Sproll

Fraktion SPD/Volt