Digitalisierung und IT-Projektportfolio konsequent und schnellstmöglich umsetzen

04. August 2020

Antrag

Das IT-Referat berichtet dem Stadtrat ab dem ersten Quartal 2021 halbjährlich zum Umsetzungsstand der Digitalisierungsstrategie (aus dem Juli 2019) und über weitere strategische IT-Programme, sowie zu den Zielsetzungen 2025 aus der Digitalisierungsstrategie. Es werden alle wesentlichen Projekte dargestellt mit Zielerreichungsgrad (Soll-Ist-Vergleich) bzgl. Zeitplanung, Ergebnissen und Budget. Zum strategisch wesentlichen IT-Projektportfolio wird mit vergleichbarer Darstellung jährlich berichtet. Für Vorhaben, deren Zielerreichung bzgl. Zeit, Ergebnissen oder Budget gefährdet erscheint, werden Ursachen und qualifizierte Handlungsoptionen dargestellt und zur Entscheidung vorgelegt. Außerdem wird bei allen Projekten die Wirtschaftlichkeit transparent dargestellt und eventuelle Digitalisierungsgewinne müssen mit nachvollziehbaren Berechnungen quantifizierbar gemacht werden.

Begründung

Wir sehen die Digitalisierung als große Chance für eine moderne bürger*innenfreundliche Stadtverwaltung, aber auch für Gesellschaft und Wirtschaft insgesamt. Wie im Digitalisierungsbericht 2019/2020 vom RIT vorgestellt, gibt es umfangreiche Projekte, welche in den nächsten Monaten und Jahren umgesetzt werden sollen. Es ist wichtig für den Stadtrat, über den aktuellen Stand und den Fortschritt bei strategischen Themen, wie zum Beispiel der Umsetzung der Digitalisierung, auf dem Laufenden gehalten zu werden und ggf. steuern zu können.

gez.
Lars Mentrup
Felix Sproll
Nikolaus Gradl
Anne Hübner
Micky Wenngatz

Stadtratsmitglieder

gez.
Judith Greif
Julia Post

Stadtratsmitglieder