Ausreichende Impfräume für den Neubau des Kälteschutzes vorsehen

01. Oktober 2020

Antrag

Die Landeshauptstadt München wird gebeten, für ausreichende Impfräume in dem Neubau an der Lotte-Branz-Straße, der für die Erstuntersuchung der Asylbewerber und für den Kälteschutz mit 850 Betten gerade geplant wird, zu sorgen.

Begründung

Im Moment werden Asylsuchende mit dem Bus in die Schwanthalerstraße ins Referat für Gesundheit und Umwelt gefahren. Mit ausreichend Impfräumen vor Ort, könnten ohne weiteren Transport im Rahmen der Erstuntersuchung die notwendigen Impfungen vom RGU durchgeführt werden. Da die Parksituation in der Schwanthalerstraße sehr schwierig ist und auch Transporte in die Innenstadt vermieden werden könnten, wäre die Kombination von Erstuntersuchung und Impfung sinnvoll. Dazu müssen jedoch ausreichend Räumlichkeiten eingeplant werden.

gez.
Anne Hübner
Christian Köning
Roland Hefter
Christian Müller
Cumali Naz

Fraktion SPD/Volt

Bernd Schreyer
Clara Nitsche
Marion Lüttig
Nimet Gökmenoglu
Sofie Langmeier
Anja Berger

Fraktion Die Grünen – rosa liste