Eine lebendige Stadt: Schanigärten jedes Jahr!

08. Oktober 2020

Antrag:

Die sogenannten Schanigärten bleiben auch über die Corona-Pandemie hinaus in den warmen Monaten (Frühjahr bis Anfang Herbst) bestehen. Das Kreisverwaltungsreferat wird beauftragt, die Vergabe von entsprechenden Genehmigungen zeitnah vorzubereiten, um der Gastronomie Planungssicherheit für die kommende Sommer-Saison zu geben. Die jeweiligen Bezirksausschüsse sind in den Prozess mit einzubinden.

Begründung:

Aus dem Urlaub in Wien und anderswo sind die sogenannten Schanigärten vielen Münchner*innen bereits bekannt gewesen, als sie im Corona-Pandemie-Sommer 2020 auch in München ermöglicht wurden – begründet mit dem erhöhten Platzbedarf der Gastronomie, die nach wochenlangen Komplettschließungen nur unter strikten Kleingruppen- und Abstandsregelungen wieder öffnen durfte.

Von der Gastronomie wurde die Möglichkeit schnell, in großer Zahl und begeistert aufgegriffen. Dankenswerterweise arbeitete das KVR besonders schnell und so konnten binnen kürzester Zeit Genehmigungen erteilt und in ganz München Parkplätze in erweiterte temporäre Freischankflächen umgewandelt werden. Diese Schanigärten wurden von den Münchner*innen und Gästen sehr gut angenommen und auch von der Presse gefeiert, wo es gar Bildstrecken über die schönsten Schanigärten gab. Die Schanigärten trugen im Corona-Sommer nicht nur zum Überleben und Erhalt der vielfältigen Münchner Wirtshaus- und Gastro-Kultur bei, sondern veränderten auch das Stadtbild im besten Sinne. Der öffentliche Raum kann in ganz anderer Weise genutzt werden. Menschen können zusammenkommen, reden, Gemeinschaft erleben, wo zuvor nur Autos parkten. Im Kreisverwaltungsausschuss vom 29. September 2020 wurde die Verlängerung der Möglichkeit, Schanigärten zu betreiben, bis Ende März 2021 beschlossen.

Dieses Angebot und dieses offene, südliche Stadtbild, mit dem das Leben im öffentlichen Raum eine neue Qualität hinzugewinnt, wollen wir auch unabhängig von einem Pandemiegeschehen dauerhaft möglich machen. Dies ist baldmöglichst zu beraten und zu beschließen, um unseren Münchner Wirt* innen Planungssicherheit zu geben. Vielerorts wurde in die temporären Schanigärten investiert. Es stellt sich nun für Gastronom*innen die Frage, ob dafür angeschaffte Pflanzen, Paletten und andere Baubestandteile eingelagert werden sollten – oft müsste dafür Lagerraum extra angemietet werden. Dafür brauchen sie Planungssicherheit.

SPD/Volt Fraktion

Initiative:
Christian Vorländer
Lena Odell
Andreas Schuster
Cumali Naz
Klaus Peter Rupp

Mitglieder des Stadtrats

Fraktion Die Grünen – Rosa Liste

Initiative:
Dominik Krause
Gudrun Lux
Paul Bickelbacher
Nimet Gökmenoğlu
Christian Smolka
Thomas Niederbühl
Beppo Brem
Julia Post
Mona Fuchs
Anja Berger
Clara Nitsche

Mitglieder des Stadtrats