Bildung für Nachhaltige Entwicklung stärken und strukturell verankern

19. November 2020

Antrag

Das Referat für Bildung und Sport soll Bildungseinrichtungen (insbesondere Schulen und Kitas) ab sofort dabei unterstützen, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in ihren Alltag zu integrieren durch Öffentlichkeitsarbeit sowie Vernetzung zu BNE-Akteur*innen und -Themen, z.B. durch:
• Gewinnung und Qualifizierung von BNE-Multiplikator*innen
• Planung, Organisation, Durchführung und Koordination von Fach-, Informations- und Vernetzungsveranstaltungen
• Aufbau einer Plattform zur Darstellung bestehender, erfolgreicher BNE-Projekte an Bildungseinrichtungen
• Unterstützung der weiteren Ausgestaltung der Beteiligungskultur an Bildungseinrichtungen

Des Weiteren möge sich das RBS dafür einsetzen, dass das Bundesministerium für Bil-dung und Forschung im Rahmen des Verbundprojekts „Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune: BNE-Kompetenzzentrum für Prozessbegleitung und Prozessevaluation (BiNaKom)“ die LHM in ihrem Ziel, BNE entlang der Bildungskette auf kommunaler Ebene strukturell zu verankern, unterstützt. Die LHM bemüht sich darum, als Modellkommune von BiNaKom begleitet zu werden.

Hierfür sollen dem RBS ein VZÄ, sowie Sachmittel in Höhe von 50.000 € zur Verfügung gestellt werden.

Begründung:

Bereits im Juli 2003 hat der Stadtrat die Stadtratsziele zur nachhaltigen Entwicklung beschlossen. 2016 unterzeichnete Oberbürgermeister Dieter Reiter die Resolution des Deutschen Städtetags „Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung – Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“. 2019 wurde der Klimanotstand beschlossen sowie das Ziel der Klimaneutraltität bis 2035 und die LHM hat sich auf den Weg zur Zero-Waste-City gemacht. All diese Beschlüsse sind Meilensteine auf dem Weg der Landeshauptstadt zu nachhaltigerem Handeln. Bildung setzt hier das Fundament: Um tiefgreifende Bewusstseinsbildung zum nachhaltigen Handeln zu ermöglichen, aber auch die nachhaltige Entwicklung der Stadt effektiver voranzutreiben, benötigt die LHM Multiplikator*innen. Diese sollen durch Sichtbarmachung bestehender BNE-Aktivitäten, Vernetzung und Hilfestellungen in diesem Bereich gewonnen werden.

Damit kommt München seiner Absicht, die in der Agenda 2030 aufgeführten 17 Entwicklungsziele für Nachhaltigkeit („Sustainable Development Goals“) der Vereinten Nationen mit ihren 169 Unterzielen zu unterstützen und mit sämtlichen Möglichkeiten und Kompetenzen einer großen Kommune umzusetzen, einen weiteren Schritt näher.

gez.
Julia Schönfeld-Knor
Lena Odell
Dr. Julia Schmitt-Thiel
Barbara Likus
Cumali Naz
Felix Sproll

SPD/Volt Fraktion im Münchner Stadtrat

Anja Berger
Sofie Langmeier
Dr. Hannah Gerstenkorn
Nimet Gökmenoğlu
Sebastian Weißenburger
Mona Fuchs

Fraktion Die Grünen – Rosa Liste