Skateboarden im Winter ermöglichen!

20. November 2020

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, den Münchner Skateboarder*innen für diesen Winter bzw. bis Mitte Dezember eine überdachte, nicht räumlich geschlossene Örtlichkeit zur Verfügung zu stellen, um dort eigene Rampen zu bauen und ihre Sportart dort weiterhin auszuüben.

Begründung:

Aufgrund der fehlenden überdachten Angebote ist es in München immer eine große Herausforderung, im Winter zu skaten. Zwar sind wegen der Coronapandemie aktuell viele Messehallen und ähnliche Gelände nicht im vollen Umfang nutzbar, jedoch scheiden diese als temporäre Lösung aus. Es soll daher dringend geprüft werden, ob alternativ zu einer Halle oder einem Zelt, eine andere Örtlichkeit zur Verfügung gestellt werden könnte. Denkbar wären u.a. Brücken, da diese ebenfalls eine Art von Überdachung darstellen.

gez.
Kathrin Abele
Julia Schönfeld-Knor
Anne Hübner
Cumali Naz
Lena Odell
Christian Müller

SPD/Volt Fraktion

Beppo Brem
Anja Berger
Hannah Gerstenkorn
Nimet Gökmenoglu
Florian Schönemann
David Süß

Fraktion Die Grünen – Rosa Liste