Einheitliche Regelung für die Notbetreuung in den Grundschulen

13. Januar 2021

Antrag

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, sich umgehend dafür einzusetzen, dass für die Durchführung der Notbetreuung in den Münchner Grundschulen eine einheitliche und sinnvolle Regelung gewährleistet wird, und dafür zu sorgen, dass innerhalb der Notbetreuung auch der Unterrichtsstoff erarbeitet wird.

Begründung

Während der coronabedingten Schließung der Schulen ist vorgesehen, dass die gestellten Arbeitsaufträge und digitale Angebote in der Notbetreuung nicht bearbeitet werden können. Für viele Schüler*innen und Eltern bedeutet dies, nach der Notbetreuung am Abend den Stoff nachzuholen, was eine Benachteiligung und viel Aufwand für die Betroffenen darstellt. Damit dies nicht passiert, wäre eine einheitliche und sinnvolle Lösung zwingend und dringend notwendig.

gez.
Julia Schönfeld-Knor
Lena Odell
Barbara Likus
Cumali Naz
Felix Sproll
SPD/Volt-Fraktion

Anja Berger
Mona Fuchs
Dr. Hannah Gerstenkorn
Nimet Gökmenoğlu
Sofie Langmeier
Sebastian Weisenburger
Fraktion Die Grünen-Rosa Liste