Unbürokratische Kostenerstattung von FFP2-Masken in Kitas der freigemeinnützigen und sonstigen Kita-Trägern

11. Februar 2021

Antrag

Die Verwaltung wird beauftragt, die Kosten für die an das pädagogische Personal ausgegebenen FFP2- bzw. medizinischen Masken an den Kindertageseinrichtungen der freigemeinnützigen und sonstigen Trägern unbürokratisch zu erstatten. Die Regelungen sollen analog gestaltet sein wie in den stadteigenen Einrichtungen. Die Finanzierung erfolgt aus zentralen Haushaltsmitteln.

Begründung

Das pädagogische Personal an Kindertagesstätten und Einrichtungen der Großtagespflege ist täglich vielen Kontakten ausgesetzt und arbeitet in Räumen mit vielen Menschen. Derzeit aber ist noch umstritten, ob die SARS-CoV2-Arbeitsschutzverordnung des Bundes auch im Bereich der Kindertagesstätten erstreckt. Die Stadt München wird die Mitarbeitenden an ihren eigenen Kitas mit FFP2-Masken bzw. medizinischen Masken ausstatten und geht damit in Vorleistung. Um die freigemeinnützigen und sonstigen Träger im gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie zu unterstützen, sollen deren Kosten nun unbürokratisch erstattet werden. Alle Kinder in München und deren Betreuer*innen sind uns wichtig!

gez.

Julia Schönfeld-Knor
Lena Odell
Barbara Likus
Cumali Naz
Felix Sproll
Fraktion SPD/Volt

Anja Berger
Sebastian Weisenburger
Nimet Gökmenoglu
Sofie Langmeier
Dr. Hannah Gerstenkorn
Mona Fuchs
Marion Lüttig
Clara Nitsche
Fraktion Die Grünen – Rosa Liste