Spielplatz in der Gemeinschaftsunterkunft Landsberger Straße

01. Juni 2021

Antrag

Wir bitten um Klärung, warum es in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerberinnen und Asylbewerber der Regierung von Oberbayern an der Landsberger Straße seit Sommer 2019 keine Spielmöglichkeiten (Schaukeln, Rutschen, Sandkasten) für die dort wohnenden Kinder mehr gibt. Das Sozialreferat soll zudem alles für eine Kommune Mögliche unternehmen, damit der Spielplatz schnellstmöglich wieder entsprechend ausgestattet wird.

Begründung

Wie der aktuellen Presseberichterstattung entnommen werden kann, wurde der Spielplatz in der Gemeinschaftsunterkunft an der Landsberger Straße aus sicherheitsrechtlichen Erwägungen abgebaut. Seitdem ist die Unterkunft, für die die Regierung von Oberbayern zuständig ist und in der viele Kinder leben, ohne Spielplatz oder Spielmöglichkeiten draußen. Gerade in den Zeiten der Pandemie ist das nicht hinnehmbar und in hohem Maße fraglich, wieso dieser Zustand so lange andauert. Die SPD-Fraktion im Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing hat bereits entsprechende Anträge gestellt, auch die Sozialreferentin hat sich entsprechend eingesetzt; mit dem heutigen Stadtratsantrag unterstützen und verstärken wir den Wunsch der Kinder nach einem Spielplatz im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft Landsberger Straße ebenfalls.

gez.

Christian Köning
Barbara Likus
Christian Müller
Anne Hübner
Lena Odell
Fraktion SPD/Volt

Angelika Pilz-Strasser
Bernd Schreyer
Anja Berger
Anna Hanusch
Fraktion Die Grünen – Rosa Liste