Leerstehende Kiosk-Flächen in U-Bahnhöfen wiederbeleben

07. Oktober 2021

Antrag

Die Stadtwerke München werden gebeten, dem Stadtrat ein Nutzungskonzept für die Kiosk-Flächen in den U-Bahnhöfen vorzulegen. Sollten sich nicht genug Interessent*innen für eine Kiosk-Pacht finden, sollen auch anderweitige Nutzungen geprüft werden. In Frage kämen beispielsweise Nutzungen als Pop-Up-Galerien oder Verkaufsräumen für Kreativwirtschaft. Sehr kleine Flächen könnten beispielsweise für Mehrweggeschirr-Rückgabeautomaten genutzt werden.

Begründung:

Laut Presseberichterstattung stehen momentan ein Großteil der Kiosk-Flächen in den Münchner U-Bahnhöfen leer. Gerade in einer Stadt der knappen Flächen wie München ist der Leerstand von Flächen, insbesondere mit einem sehr hohen Aufkommen an Passantinnen, ein verschenktes Gut. Und auch für die zahlreichen Münchnerinnen, die die U-Bahnen nutzen, sind Angebote auf diesen Flächen attraktiver als graue Rolläden.

Initiative:
Christian Müller
Simone Burger
Nikolaus Gradl
Andreas Schuster
Roland Hefter
Felix Sproll

SPD/Volt-Fraktion

Dominik Krause
Mona Fuchs
Julia Post
Sebastian Weisenburger
Anja Berger
Clara Nitsche
Beppo Brem
Gudrun Lux

Fraktion Die Grünen-Rosa Liste