München intensiviert internationale Netzwerkarbeit!

11. Mai 2022

Antrag

Die Landeshauptstadt München bringt sich verstärkt in die internationale Vernetzung und Zusammenarbeit für eine global nachhaltige Entwicklung ein. Dazu wird im Referat für Arbeit und Wirtschaft, Fachbereich Europa und Internationales, eine Vollzeitstelle eingerichtet.
Die Aufgaben dieser Stelle sind
• der Aufbau und die Betreuung multilateraler Projektarbeit zur weltweiten Umsetzung der Agenda 2030, insbesondere im Rahmen internationaler Lernplattformen wie z.B. Platforma oder Connective Cities,
• die Koordination der Interessensvertretung und der multilateralen Netzwerkarbeit auf internationaler und nationaler Ebene, wie bspw. Münchens Beteiligung beim Weltverband der Kommunen (UCLG),bei UN Habitat-Veranstaltungen wie dem World Urban Forum oder dem Ausschuss für Kommunale Entwicklungszusammenarbeit der Deutschen Sektion des Rats der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE),
• die Beratung der Stadtverwaltung zu Fragen der internationalen Zusammenarbeit im Kontext global nachhaltiger Entwicklung,
• der Aufbau und Ausbau internationaler Kooperationen im Bereich Nachhaltigkeit,
• das Gewinnen von spezifischen Fördermitteln für internationale Projekte im Kontext nachhaltiger Entwicklung,
• das Anstoßen konkreter Beschlüsse / Maßnahmen auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse.

Begründung:

In den letzten Jahren sind verschiedene internationale Netzwerke und Plattformen entstanden, die Kommunen eine Möglichkeit bieten, sich über ihre Strategien für eine nachhaltige Entwicklung auszutauschen und gegenseitig bei der Forschung, Planung und Erprobung von wirksamen Maßnahmen zu unterstützen. Auch wichtige Kontakte für bilaterale Kooperationen, die im entwicklungspolitischen Kontext besonders sinnvoll sein können, werden über diese Plattformen geknüpft.

Für München bietet die Mitwirkung an den Netzwerken oder Nachhaltigkeitskooperationen wertvolle Erkenntnisse auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Über die Netzwerke fordern die Städte mehr Mitsprache bei der Gestaltung weltweiter Politiken. Dabei sind die Netzwerke auf die aktive Mitarbeit ihrer Mitgliedsstädte angewiesen (fachlicher Input, Lösungsansätze, Bürgernähe, etc.). Es ist höchste Zeit, dass sich die Landeshauptstadt München als größte deutsche Kommune stärker in die internationale Diskussion um eine nachhaltige Entwicklung einbringt und ihre Stimme gegenüber staatlichen und zwischenstaatlichen Organisationen stärkt.

SPD/Volt-Fraktion

Initiative:
Felix Sproll
Simone Burger
Dr. Julia Schmitt-Thiel
Klaus Peter Rupp
Christian Vorländer
Cumali Naz
Barbara Likus

Mitglieder des Stadtrates

Fraktion Die Grünen – Rosa Liste

Initiative:
Sebastian Weisenburger
Julia Post
Beppo Brem
Sibylle Stöhr
Marion Lüttig
Florian Schönemann

Mitglieder des Stadtrates