München - die Stadt für LGBTIQ* IV: Der Regenbogen im Stadtbild - Konzeptentwicklung

13. Juli 2022

Antrag

Die Koordinierungsstelle zur Gleichstellung von LGBTIQ* (KGL) wird gebeten, ein Konzept zur Regenbogensymbolik im öffentlichen Raum zu entwickeln und dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorzulegen.

Begründung:

Die Regenbogenfahne ist das zentrale Symbol der LGBTIQ*-Community. Sie steht für die Gleichstellung, Akzeptanz und Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen.
Symbole in der Öffentlichkeit sind - nicht nur für LGBTIQ* - ein wesentliches Element von Gleichstellungsarbeit und Anerkennung. Auch wenn München auch bislang schon zu verschiedenen Gelegenheiten Regenbogensymbole in der Öffentlichkeit präsentiert hat, besteht hier durchaus noch Luft nach oben. Wir bitten die KGL daher, die bisherigen Maßnahmen vorzustellen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie perspektivisch mit dieser Thematik umgegangen werden kann.

Initiative:
Micky Wenngatz
Christian Vorländer
Felix Sproll

SPD/Volt-Fraktion

Initiative:
Thomas Niederbühl
Marion Lüttig
Dominik Krause
Florian Schönemann
Beppo Brem
Mona Fuchs
Gudrun Lux

Fraktion Die Grünen – Rosa Liste