Für saubere Luft in München: SPD setzt auf den ÖPNV

14. Februar 2017

Der SPD-Stadtratsfraktion ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Luft in München sauber ist. Wir setzen vor allem darauf, den ÖPNV noch attraktiver zu machen und auszubauen. Hierbei wollen wir mit schnellen Ausbaumaßnahmen im Busbereich Akzente setzen.

Der SPD-Stadtratsfraktion ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Luft in München sauber ist. Wir setzen vor allem darauf, den ÖPNV noch attraktiver zu machen und auszubauen. Hierbei wollen wir mit schnellen Ausbaumaßnahmen im Busbereich Akzente setzen.

Die MVG hat vor kurzem eine Priorisierungsliste für neue Busspuren vorgelegt. Das findet die Rathaus-SPD gut: Neben anderen Methoden, die Busse zu beschleunigen – etwa Vorrang-Schaltungen an Ampeln – sind Busspuren eine sinnvolle Möglichkeit, den Busverkehr schneller, zuverlässiger und damit attraktiver zu machen. Selbstverständlich ist es nötig, sich jede zusätzliche Busspur im Einzelnen genau anzuschauen und die Gegebenheiten vor Ort zu berücksichtigen. Schließlich soll der Individualverkehr Individualverkehr so wenig wie möglich behindert werden. Im Grundsatz steht die Rathaus-SPD der Idee, Busspuren zu erweitern und neue zu schaffen positiv gegenüber.

Mit der Busoffensive 2018 der SPD-Stadtratsfraktion sollen außerdem das Angebot erweitert werden, neue Expresslinien sowie Tangentialverbindungen entstehen und die Umrüstung auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb schneller vorangehen.

SPD-Stadtrat Jens Röver, umweltpolitischer Sprecher, sagt dazu:

„Die von uns vorgelegte Busoffensive ist ein Baustein in unserem Gesamtkonzept von umweltfreundlicher Mobilität in der Stadt. Busbeschleunigungen, zum Beispiel durch neue Busspuren, sind dabei eine sinnvolle Maßnahme. Wir wollen intensiv in umweltfreundliche Mobilitätsformen investieren. Auch deshalb haben wir das Ziel des Bürgerbegehrens ,Sauba sog i' unterstützt.“

SPD-Stadtrat Dr. Ingo Mittermaier, verkehrspolitischer Sprecher, sagt dazu:

„Der öffentliche Nahverkehr macht unsere Stadt mobil. Wo der Bedarf stark wächst, kann man mit Bussen besonders schnell und flexibel reagieren. Deshalb wollen wir – neben den großen Projekten auf der Schiene, wie etwa der Tram-Westtangente oder der geplanten U9-Spange – auch den Busverkehr ausbauen und attraktiver gestalten.“

  • Dr. Ingo Mittermaier
    Dr. Ingo Mittermaier, Stadtrat
  • Jens Röver
    Jens Röver, Stadtrat

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto