Skandal-Abriss in Giesing: Statement von Alexander Reissl

04. September 2017

Am Freitag wurde in Obergiesing ein denkmalgeschütztes Haus ohne Erlaubnis abgerissen. Das sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Reissl zu diesem Vorgang.

"Wir sind empört über das skandalöse und illegale Vorgehen einer Baufirma, die in Obergiesing ein historisches Haus ohne Erlaubnis abgerissen hat. Nachfragen bei der zuständigen Stelle der Verwaltung haben ergeben: Das Haus stand mindestens unter Ensembleschutz, wohl auch unter Denkmalschutz. Es hätte keinesfalls abgerissen werden dürfen.

Der Denkmalschutz ist dazu da, den Charakter unserer Stadt und ihrer Viertel zu bewahren. Dass jemand das einfach missachtet, wollen wir nicht dulden. Hier will sich jemand durch ein kriminelles Vorgehen einen wirtschaftlichen Vorteil verschaffen. Das darf nicht sein.

Die Stadtverwaltung prüft den Fall bereits. Wir fordern spürbare Konsequenzen für die Verantwortlichen. Außerdem muss geklärt werden, was nun auf dem Grundstück geschieht und wie ein derart rücksichtsloses und rechtswidriges Vorgehen künftig verhindert werden kann."

  • Alexander Reissl
    Alexander Reissl, Fraktionsvorsitzender

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto