Anfrage: „Dänische PFA kauft Wohnportfolio“ - Verhalten großer Investoren auf dem Münchner Wohnungsmarkt!

Christian Müller

22. August 2018

Die SPD Stadtratsfraktion hakt nach Bekanntwerden großer Wohnungsankäufe in München nach.

Nach Immobilienankäufen durch die dänische Pensionskasse PFA mit einem Volumen von gut 1 Mrd. Euro möchte die SPD Stadtratsfraktion einige Fragen zur aktuellen und künftigen Situation der Münchner Mieterinnen und Mieter klären. Eigentümerwechsel führen oft zu groß angelegten Mieterhöhungen. Daher sind nicht nur u.a. Zahl, Größe und Art der Wohneinheiten darzustellen, sondern auch die Handhabung und Instrumente gegen erwartbare Mietsteigerungen.

SPD-Stadtrat Christian Müller, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion, sagt dazu: „Die Stadt München muss sich intensiv mit Immobilienankäufen im großen Stil auseinandersetzen. Hierzu müssen wir die bisherigen Erfahrungen auswerten und alle Mittel des Mieterschutzes ausschöpfen und dann auch weiter entwickeln Wir müssen wissen, wer welche Wohnungen wo und in welchem Umfang kauft. Wir brauchen wirksame Instrumente gegen übermäßige Verteuerungen und Modernisierungen, die reihenweise Mieterinnen und Mieter aus ihren Wohnungen drängen.“

Teilen