Georg-Kronawitter-Platz: SPD stellt Anfrage zur Tiefgarage

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Müller

26. März 2019

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet über die Planungen zur Neugestaltung des Georg-Kronawitter-Platzes. Unter anderem heißt es dazu, dass unterhalb der drei Gebäude und dem neu gestalteten Platz „wie ein riesiger unterirdischer Betontanker“ eine vier Stockwerke umfassende Tiefgarage entstehen soll.

Die SPD im Rathaus will angesichts dieser Berichterstattung und vor dem Hintergrund der Perspektive einer autofreien Innenstadt wissen, welcher Stellplatzbedarf den Planungen zugrunde liegt und wie mehr Fahrradstellplätze erreicht werden können. Die Fraktion hat heute eine entsprechende Anfrage gestellt.

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Müller sagt dazu:

„Die SPD will die Verkehrswende konsequent fortsetzen. Dazu gehört auch die Perspektive einer weitgehend autofreien Innenstadt. Bei der Planung einer neuen Tiefgarage am Georg-Kronawitter-Platz soll das berücksichtigt werden. Natürlich wird es weiterhin Parkmöglichkeiten in der Innenstadt brauchen, etwa für Anwohnerinnen und Anwohner. Gleichzeitig hinterfragen wir, wie viele es davon wirklich braucht. Außerdem wollen wir wissen, wie wir mehr Radl-Abstellplätze in der neuen Tiefgarage erreichen können.“

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier.

Teilen