Lindwurmstraße: SPD sorgt für Ausbau der Radl-Hauptroute

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Reissl

06. November 2018

Die wichtigste Nord-Süd-Verbindung für den Radverkehr südlich der Altstadt wird sicherer sowie besser und schneller befahrbar: Auf Antrag der SPD-Stadtratsfraktion hat der Bauausschuss den Ausbau der Radwege in der Lindwurmstraße beschlossen.

Die Lindwurmstraße ist eine Hauptverkehrsachse vom Münchner Südwesten in die Innenstadt, jetzt wird sie als Fahrradhauptroute noch attraktiver und sicherer: Der Bauausschuss des Stadtrats hat heute den Ausbau beschlossen, es werden neue, breitere Radwege in beide Richtungen entstehen. Die Initiative dazu lieferte die SPD-Stadtratsfraktion mit einem Antrag. Die Stadt wird für die Maßnahme bis zu vier Millionen Euro investieren.

Die Route zwischen Sendlinger-Tor-Platz und Goetheplatz soll wie folgt verbessert werden: Stadteinwärts wird ein neuer 1,85 Meter breiter Radfahrstreifen auf der Fahrbahn markiert. Die Fahrspuren für den motorisierten Verkehr werden hierzu verschmälert, um Platz für den Radverkehr zu schaffen. Stadtauswärts wird der bestehende Radweg erneuert und auch 1,60 Meter verbreitert. Mit dieser Lösung wird die Situation für Radlerinnen und Radler deutlich verbessert. Gleichzeitig – und auch das war der SPD-Fraktion sehr wichtig – bleiben die ortsbildprägenden Pappeln erhalten. Baubeginn soll möglichst bereits im Herbst 2019 sein. Der Bauausschuss beschloss außerdem, zu prüfen, ob durch den Wegfall einer Autospur zwischen Ziemssenstraße und Goetheplatz weiterer Platz geschaffen werden könnte.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Reissl, Sprecher im Bauausschuss, sagt:

„Wir schaffen in München konsequent eine bessere Infrastruktur für den Radverkehr. Der Ausbau der Hauptrouten ist dabei ganz entscheidend, die Lindwurmstraße muss als wichtige Nord-Süd-Verbindung genügend Platz und Sicherheit für Radlerinnern und Radler bieten. Mit den neuen, breiteren Radwegen wird die Situation deutlich verbessert. Wir freuen uns, dass der Stadtrat auf den Antrag der SPD-Fraktion hin heute den Ausbau beschlossen hat.“

Teilen