Münchens Gesundheit in guten Händen

Foto: Susie Knoll

06. Oktober 2020

Die Koalitionsparteien im Rathaus haben sich darauf verständigt, den Koalitionsvertrag zu ändern: Für das bisher keiner Partei zugeordnete Gesundheitsreferat hat nun die SPD das Vorschlagsrecht. Das Kommunalreferat wird einvernehmlich mit den Grünen besetzt. Mit dieser Lösung ist vor allem ein Wechsel von Städtischen Gütern, Forstverwaltung und Abfallwirtschaftsbetrieb ins künftige Referat für Klima- und Umweltschutz vom Tisch, alle drei bleiben im Kommunalreferat.

Dazu sagt Anne Hübner, Vorsitzende der SPD/Volt-Stadtratsfraktion:

„Das Wichtigste ist jetzt, dass die Arbeit im Gesundheitsreferat ohne Unterbrechung auch an der Spitze fortgesetzt werden kann. Der Schutz der Münchner/innen vor einer weiteren Ausweitung der Corona-Pandemie ist die wesentliche Voraussetzung für eine lebenswerte Zukunft in München. Diese Aufgabe wird bei Beatrix Zurek in guten und erfahrenen Händen sein. Grundsätzlich sind wir auch künftig bereit, gemeinsam mit den Grünen über notwendige Organisationsveränderungen in der Stadtverwaltung zu beraten.“

Teilen