Münchner Artenvielfalt: Ein Naturschatz, der Schutz braucht

SPD-Stadtrat Jens Röver, umweltpolitischer Sprecher

11. Dezember 2018

Der Umweltausschuss hat heute eine Biodiversitätsstrategie beschlossen, also ein Konzept, um die Artenvielfalt in der Stadt zu sichern. Die SPD setzt sich für den Erhalt der einzigartigen Münchner Naturräume, ihrer Tiere und Pflanzen ein.

Moore und Auwälder, Kalk- und Schotterheiden, ein Wildfluss mit Kiesbett und viele kleine Biotope, teils urwüchsig, teils kultiviert, das ist München. Klingt wild – und das ist es auch. München ist eine naturnahe Stadt mit einzigartigen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere. Ein wertvoller Naturschatz, den die SPD mit ihrer Politik im Rathaus unbedingt schützen und bewahren will. Die SPD-Stadtratsfraktion stimmte heute für die Biodiversitätsstrategie, die der Umweltausschuss des Stadtrats beschloss.

München ist reich an Arten, sowohl bei Tieren als auch bei Pflanzen. Trotzdem geht auch hier die Vielfalt zurück: Verschwunden sind etwa Brutvogel- und Wildbienenarten, generell sind Insekten, die das Gros der Artenvielfalt ausmachen, bedroht. Eine intensivere Landwirtschaft an den Stadträndern, aber auch Baumaßnahmen setzen der Tier- und Pflanzenwelt zu. Die Strategie, um die Vielfalt zu erhalten: Das Naturerbe sichern, Verluste kompensieren, Vielfalt gestalten. Biotope müssen geschützt und besser vernetzt werden, neue Lebensräume für bedrohte Arten geschaffen und Grünflächen vielfältig und naturnah gestaltet werden. Der Stadtrat beauftragte die Verwaltung mit den Stimmen der SPD, ein entsprechendes Maßnahmenpaket umzusetzen.

SPD-Stadtrat Jens Röver, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion, sagt dazu:

„In unser Stadt leben mindestens 9000 verschiedene Spezies, es gibt auch Schätzungen, die von über 20.000 Arten ausgehen. München bietet auf seinem Stadtgebiet vielen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat – ein Naturschatz, den wir bewahren müssen. Das bedeutet, einzigartige Naturräume wie etwa die Auwälder und Heiden zu schützen und gleichzeitig auch in der Fläche die kleinen, wilden Biotope zu bewahren. Die Vielfalt der Arten ist wertvoll und muss gesichert werden. Darüber hinaus ist eine naturnahe, artenreiche Stadt auch eine lebenswerte Stadt, ein gesundes Ökosystem ist auch eine gesunde Umgebung für den Menschen.“

Teilen