Rathaus-SPD fordert: Sozialbürgerhäuser weiterentwickeln!

SPD-Stadtrat Christian Müller, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion

01. Dezember 2017

Die Münchner Sozialbürgerhäuser sind zentrale, unterstützende Anlaufstellen. Die SPD-Stadtratsfraktion will dieses Angebot weiter verbessern, zugänglicher und bürgernäher machen sowie noch mehr Service bieten.

Deshalb stellt die Rathaus-SPD gemeinsam mit der CSU einen Antrag zur Weiterentwicklung der Sozialbürgerhäuser.

Dazu sagt SPD-Stadtrat Christian Müller, sozialpolitischer Sprecher:

"Die Sozialbürgerhäuser sind zentrale Anlaufstellen für wohnortnahe und ganzheitliche Unterstützung. Wir wollen diesen Service weiterentwickeln. Die Sozialbürgerhäuser sollen für jeden leicht zugänglich sein, also baulich barrierefrei, aber auch einladend gestaltet. Sie sollen offen, freundlich und bürgernah sein. An allen Standorten muss für die Bürgerinnen und Bürger ein möglichst umfassender Service geboten werden. Auch die Erreichbarkeit und die Aufenthaltsqualität sind uns sehr wichtig, beides soll weiter verbessert werden.

Dazu beauftragen wir die Verwaltung zunächst mit einer Übersicht über alle Standorte der Sozialbürgerhäuser, deren Laufzeiten und Raumsituation sowie ihre Angebote, ihre Ausstattung und ihre Nutzung. Daraus lassen sich Möglichkeiten erarbeiten, wie wir die Sozialbürgerhäuser weiter verbessern können. Außerdem wollen wir auch wissen, wo neue Sozialbürgerhäuser eingerichtet werden könnten. Daraus entsteht dann ein Konzept zur Weiterentwicklung der Sozialbürgerhäuser."

Teilen