SPD-Stadträtin Simone Burger zum Kohleausstiegskonzept für das HKW Nord

SPD-Stadträtin Simone Burger, stellv. Sprecherin im Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft

24. Juli 2019

Der Stadtrat hat heute in seiner Vollversammlung auf Änderungsantrag der SPD-Stadtratsfraktion beschlossen, mit einem unabhängigen Gutachten klären zu lassen, wie die Stilllegung des Kohleblocks im HKW Nord mit maximaler Reduzierung der CO2-Emissionen bestmöglich realisiert werden kann.

Dazu sagt SPD-Stadträtin Simone Burger:

„Wir nehmen den Bürgerentscheid ernst. Deshalb hat die SPD heute ein unabhängiges Gutachten eingefordert, das zeigen soll , wie das Ziel des Bürgerentscheids – die maximale Reduzierung der CO2-Emissionen aus dem Kohleblock des HKW Nord – bestmöglich erreicht werden kann. Unter Berücksichtigung der technischen und juristischen Machbarkeit. Die Versorgungssicherheit muss durchgängig gewährleistet sein. Wir wollen die Entscheidung nicht verschieben, sondern handeln. Der Stadtrat hat dem veränderten SPD-Änderungsantrag mit großer Mehrheit zugestimmt.“

Teilen