SPD/Volt sichert Grünspitz Finanzierung zu

15. Dezember 2021

Der Giesinger Grünspitz ist ein beliebter Treffpunkt im Viertel und muss unbedingt erhalten werden. Der Verein Green City e.V. benötigt dafür 45.000 Euro, die die Stadt aus Fördertöpfen und dem Pandemiefolgenfonds, den die SPD/Volt-Fraktion initiiert hatte, bezahlen wird. Damit bleibt der Grünspitz offen, bis der Platz 2023 öffentlich gewidmet wird.

Bislang erhielt das Projekt Mittel aus der „Sozialen Stadt“. Doch die Förderung lief aus, für den Fortbestand des Grünspitzes benötigt Green City e.V. nun Geld. Sonst würde der Platz wieder zu Privatgrund und müsste wegen der Verkehrssicherungspflicht umzäunt werden. Das will SPD/Volt gemeinsam mit dem Koalitionspartner vermeiden und sichert nun die nötige Finanzierung zu.

Dazu sagt SPD-Stadtrat Roland Hefter:

„Ich kenne den Grünspitz schon, als er noch gar nicht so geheißen hat. Damals war dort ein Gebrauchtwagenhändler und ich habe mir ein Auto gekauft. Es ist grandios, was sich in den vergangenen Jahren hier entwickelt hat: Löwenfans treffen sich vor den Heimspielen da, es gibt Flohmärkte, Kulturveranstaltungen oder einfach nur ein gemütliches Beisammensein unter Nachbarn. Der Grünspitz muss erhalten bleiben. Deshalb kümmern wir uns gerade um die Finanzierung. Es wäre wirklich ein Armutszeugnis für die Stadt, wenn wir es nicht schaffen würden, diesen vorbildlichen Ort offenzuhalten.“

Teilen