SPD will Radrennsport-Trainingsstrecke in Fröttmaning dauerhaft anbieten

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik

17. Juli 2019

Die SPD-Stadtratsfraktion fordert ein Konzept, das ermöglicht, dass auf der bisher probeweise genutzten Strecke im Umgriff des Fröttmaninger Bergs ab 2020 von April bis Juli jeden zweiten Donnerstag zwischen 18 und 21 Uhr ein Trainingsrennen stattfinden kann.

Einen entsprechenden Antrag stellte die Rathaus-SPD heute.

Dazu sagt die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, sportpolitische Sprecherin:

„Wir setzen uns weiter für den Radrennsport in München ein. Hierzu braucht es auch entsprechende Trainingsmöglichkeiten. Die Teststrecke war erfolgreich und dort konnten in den letzten Monaten im Probebetrieb ohne Probleme die Trainings durchgeführt werden. Wir halten diese Strecke auch für unkompliziert, da sie wenig Einschränkungen hat und die Trainings gut durchgeführt werden können. Eine ablehnende Haltung der Verwaltung ist für uns nicht nachvollziehbar und wir freuen uns, wenn mit unserem Antrag die Strecke jetzt als Trainingsstrecke fest angeboten werden kann.“

Teilen