SPD zum Grünwalder Stadion: "Fest von diesem Standort überzeugt"

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik

24. Juli 2019

Der Stadtrat hat heute beschlossen, die Erweiterung des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße auf eine Kapazität von 18.060 Plätzen für Zuschauerinnen und Zuschauer zu prüfen. Die SPD-Stadtratsfraktion hatte die Erweiterung gefordert.

Dazu sagt die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, sportpolitische Sprecherin:

„Es ist sehr gut, dass die Machbarkeitsstudie eine Erweiterung bringt und wir damit nach langem Fragen auch endlich Klarheit darüber haben, wie viele Zuschauerinnen und Zuschauer wirklich ins Grünwalder Stadion passen. Erfreulich wäre es natürlich gewesen, wenn es geklappt hätte, dem SPD-Antrag zu entsprechen und auf 18.600 Plätze zu erweitern. Aber ich bin auch mit den 18.060 Plätzen zufrieden. Jetzt muss geplant und umgesetzt werden.

Ich freue mich für den Münchner Fußball, weil wir mit der Erweiterung dauerhaft eine Heimat für die Vereine schaffen. Und ich bin der Meinung: Wenn wir schon ein städtisches Stadion ertüchtigen, dann auch so, dass darin möglichst viele Fans ihren Verein erleben können. Wir sind fest davon überzeugt, dass das der richtige Standort ist. Der heutige Beschluss ist das klare Signal: Wir brauchen dieses Stadion, wir wollen dieses Stadion für den Fußball in unserer Stadt.

Ganz wichtig ist mir, dass dabei auch an die Menschen im Viertel gedacht wird. Der Lärmschutz muss gewährleistet sein, deshalb werden die Tribünen des erweiterten Stadions zu einem großen Teil überdacht sein. Außerdem braucht es ein gutes Verkehrs- und Sicherheitskonzept, darauf wird die Stadtverwaltung achten.

Ein weiterer Aspekt ist für uns, dass wir auch prüfen, wo neue Spielstätten für den Amateurfußball entstehen können und uns dabei auch die städtischen Bezirkssportanlagen anschauen.“

Teilen