Sport in München: SPD fordert neue Joggingstrecken

SPD-Stadträtin Verena Dietl, sportpolitische Sprecherin der Fraktion

09. August 2018

In der Stadt gibt es viele attraktive Orte um zu laufen, zum Beispiel an der Isar oder in den Parks.

Die Wege dort sind bereits versiegelt mit harten Straßenbelägen oder es handelt sich um einfache Kieswege. Joggerinnen und Jogger benötigen aber weichere Untergünde zum Schonen der Gelenke und weichen dann seitlich ins Gras aus. Die Stadtverwaltung soll prüfen, auf welchen bereits vorhandenen und für den Laufsport genutzten Wegen spezielle Joggingstrecken mit weicheren Belägen ausgestattet werden können. Eventuell gibt es zudem die Möglichkeit, neue Strecken einzurichten.

Die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin Verena Dietl sagt dazu: „In München wird viel gelaufen und wir wollen die Bedingungen für diese Sportart in der Stadt verbessern. Wir waren vor Ort und haben uns mit Joggerinnen und Joggern unterhalten. Weichere Bodenbeläge sind ein erster aber wichtiger Schritt und auch der Ausbau der vorhandenen Strecken ist uns wichtig. Wir wollen attraktiv gestaltete Laufwege für dieses kostenfreie Sport-Angebot in der Stadt.“

Teilen