Stadt übernimmt Sportgelände an der Osterwaldstraße

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl

10. Oktober 2018

Die Stadt übernimmt das Sportgelände an der Osterwaldstraße 144 von der Allianz-Versicherung. Der Sportausschuss des Stadtrats hat heute der Finanzierung der Erbpacht und der Betriebskosten, rund 747.370 Euro im Jahr, zugestimmt. Damit bleiben die Flächen für den SV Weißblau-Allianz erhalten, können künftig aber ebenso von anderen Vereinen sowie vom Schulsport genutzt werden.

Dazu sagt die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, sportpolitische Sprecherin:

„Die Stadt übernimmt das Sportgelände an der Osterwaldstraße, das hat der Sportausschuss heute mit den Stimmen der SPD beschlossen. Das ist eine gute Nachricht für den Verein SV Weißblau-Allianz. Wir freuen uns, dass der Verein auf seinem Traditionsgelände am Englischen Garten bleiben kann. Es ist aber auch eine gute Nachricht für die Sportstadt München, weil wertvolle Flächen für den Breitensport erhalten bleiben. Die SPD-Fraktion hat sich gemeinsam mit Sportbürgermeisterin Christine Strobl und Oberbürgermeister Dieter Reiter für den Erhalt der Flächen für den Betriebssport eingesetzt. Die jetzige Lösung – die Stadt übernimmt das Gelände auf zunächst 35 Jahre in Erbpacht von dem Versicherungskonzern – bietet außerdem die Möglichkeit, das Gelände für weitere Vereine sowie den Schulsport zu öffnen.“

Teilen