Trauer um Helmut Schmid

08. November 2021

Die SPD/Volt-Fraktion im Münchner Stadtrat trauert um Helmut Schmid. Der langjährige Stadtrat, Fraktionsvorsitzende und Münchner DGB-Chef verstarb am 8. November 2021 im Alter von 76 Jahren. München verliert mit ihm einen leidenschaftlichen, bodenständigen, höchst engagierten und humorvollen Kommunalpolitiker, dem vor allem der soziale Ausgleich in der Gesellschaft und eine Wirtschaftspolitik, die keinen zurücklässt, wichtig waren. Sein Herz galt der Brauchtumspflege.

Wir trauern um unseren früheren Fraktionsvorsitzenden Helmut Schmid, der im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Foto: Lindemann
Wir trauern um unseren früheren Fraktionsvorsitzenden Helmut Schmid, der im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Foto: Lindemann

Nahezu die Hälfte seines Lebens saß Helmut Schmid für die SPD im Stadtrat – von 1984 bis 2020. Zehn Jahre lang war er Fraktionsvorsitzender, er war Fraktionssprecher für Arbeit und Wirtschaft und mehr als zwölf Jahre lang kannten ihn die Münchnerinnen und Münchner als „Wiesn-Stadtrat“. Mit seiner Politik orientierte er sich stets am Motto des Stadtentwicklungsplans aus dem Jahr 1975 „Die Stadt im Gleichgewicht“. Bis zuletzt waren diese Kernaussagen für Helmut Schmid gültig: Er setzte sich stets für eine Stadt ein, die für und mit den Menschen wächst, eine Stadt, in deren Mittelpunkt Chancengleichheit und Lebensqualität für alle stehen. Jenseits des Rathauses führte Helmut Schmid die Gewerkschaft ÖTV und war außerdem 16 Jahre lang als Münchner DGB-Chef tätig.

Dazu sagt Christian Müller, Vorsitzender der SPD/Volt-Fraktion:

„Mit Helmut Schmid verlieren wir einen überzeugten Sozialdemokraten, der die Stadtpolitik über Jahrzehnte hinweg stark geprägt hat. Der Wohlstand in München ist auch ihm zu verdanken. Ohne eine vernünftige Wirtschafts- und Finanzpolitik gebe es keine gute Sozial- und Kulturpolitik sowie eine erfolgreiche Stadtentwicklung, so sagte Helmut Schmid. Dieses, sein Erbe, ist für uns Anspruch und Herausforderung für die Zukunft zugleich. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie. Wir wünschen ihr viel Kraft für diese schwierige Zeit. Die SPD-Fraktion ist Helmut Schmid zutiefst dankbar für alles, was er für unsere Stadt und für die SPD getan hat. Er wird in unserer Mitte immer einen Platz haben.“

Und Claudia Tausend, Vorsitzende der SPD München, sagt:

„Helmut Schmid war für mich mehr als mein langjähriger Fraktionsvorsitzender. Er war für mich ein väterlicher Freund und Ratgeber. Er hat Zeit seines Lebens, sei es als Bezirksausschussvorsitzender, als DGB-Vorsitzender und als Fraktionschef, Politik immer mit den Menschen und für die Menschen gemacht. Er hat seine Heimatstadt München geliebt und das Müchnerische und die Traditionen immer hochgehalten. Wir alle werden ihn und seine bodenständige, lebensbejahende und herzliche Art schmerzlich vermissen.“

Teilen