Unter 18: Kostenfreier Eintritt in Münchner Freibäder

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik

12. April 2019

In der kommenden Freibadsaison haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenfreien Eintritt in die Münchner Sommerbäder.

Diesen Pilotversuch haben SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter und Bürgermeister Manuel Pretzl (CSU) heute mitgeteilt. Außerdem bleiben die Preise der M-Bäder stabil. Die SPD-Stadtratsfraktion hatte sich dafür eingesetzt, dass Familien die Münchner Bäder kostengünstig nutzen können.

Dazu sagt die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik:

„Bald ist wieder Sommer in der Stadt, dann heißt's: Ab ins Freibad! Das sollen alle Kinder und Jugendlichen in München erleben können – weil's einfach Spaß macht und Schwimmen lernen enorm wichtig ist. Die SPD will, dass sich alle Münchner Familien die Münchner Bäder leisten können. Darum wird's auch für Mama und Papa nicht teurer: Die Preise in den M-Bädern bleiben stabil. Das freut uns sehr, denn dafür haben wir uns stark gemacht. Das Pilotprojekt läuft nun zunächst eine Saison. Wir wollen dauerhaft das beste Angebot für Familien und alle anderen badegeisterten Münchnerinnen und Münchner.“

Teilen