Volle Unterstützung für Münchens soziale Verbände und Träger

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Anne Hübner
Foto: Susie Knoll

30. Juni 2020

Der Sozialausschuss des Stadtrats hat heute beschlossen, den Verbänden der freien Wohlfahrt und den sozialen Trägern 100 Prozent aller Zuschüsse zu zahlen und zwar unabhängig davon, ob die Leistungen während der Corona-Pandemie im vollen Umfang erbracht werden konnten.

Dazu sagt die SPD-Fraktionsvorsitzende Anne Hübner:

„Der heutige Beschluss zeigt deutlich: Auch in Krisenzeiten hat die Sicherung des sozialen Netzes in München für uns höchste Priorität. Die Entscheidung bedeutet für die Verbände und Träger Planungssicherheit und für die Münchnerinnen und Münchner, dass sie auch künftig in sozialen Notlagen sicher aufgefangen werden. Wir wissen, dass viele Beschäftigte in den sozialen Berufen in den letzten Monaten außergewöhnlich viel für Menschen in Not geleistet haben. Dafür sagen wir danke und versprechen: Die SPD wird alles dafür tun, damit alle sozialen Träger gut durch die finanziell schwierige Zeit kommen. 2020 und natürlich auch in den kommenden Jahren.“

Teilen