SPD-Fraktion begrüßt neue Schilder in den Isarauen

27. August 2015

Das Baureferat stellt seit heute neue, größere Schilder in den Isarauen auf, und greift damit einen Antrag der SPD-Fraktion vom 13.07.2015 auf.

Die Schilder sollen den allabendlichen Grillern die geltenden Regeln besser ins Gedächtnis rufen. So ist das Grillen beispielsweise wegen der Brandgefahr nur auf den Kiesbänken und nur mit ausreichend Abstand zum umliegenden Grün gestattet, Bodenfeuer sind generell verboten.

Hier ein Statement vom stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Hans Dieter Kaplan:

„Wir bedanken uns beim Baureferat, dass es unseren Antrag vom 13.07.2015 so schnell aufgegriffen hat. Die renaturierte Isar ist ein wirklich toller Erfolg: An lauen Sommerabenden wollen immer mehr Münchnerinnen und Münchner am Isar-Ufer den Tag ausklingen lassen und dabei häufig auch Grillen. Das geht auf Dauer aber nur, wenn die Menschen Rücksicht nehmen – gegenseitig, auf die Anwohnerinnen und Anwohner, auf die Natur. Dazu gehört zum einen, dass die Grillregeln eingehalten werden. Darüber hinaus sollte es natürlich auch selbstverständlich sein, dass jeder seine Mitbringsel und übrig bleibende Reste wieder mit nach Hause nimmt! Leider mussten wir jedoch wiederholt feststellen, das dem nicht immer so ist. Wir gehen davon aus, dass die neuen Schilder und die Flyer des Baureferats die Menschen wieder mehr an ihre Verantwortung erinnern. Unsere Isar bleibt nur so einladend und natürlich, wenn sie auch gepflegt wird – und das ist definitiv nicht nur die Aufgabe der Stadt, sondern die jeder und jedes Einzelnen!“

Grill-Schilder
Die neuen Grill-Schilder an der Isar