Schöner Südpark: Mehr Spiel, mehr Grün und eine Rodel-Seilbahn

29. Januar 2019

Der Südpark wird für 2,2 Millionen Euro aufgewertet. Die SPD-Stadtratsfraktion stimmte für neu gestaltete Spielbereiche, ein attraktives Angebot und eine naturnahe Gestaltung der waldreichen Parkanlage.

Früher war’s der Sendlinger Wald, dann wurde daraus der Südpark – ein Ort der Erholung mit beliebten Freizeitangeboten, der in Obersendling liegt, aber weit darüber hinaus die Menschen anzieht. Jetzt wird der Südpark noch schöner und attraktiver: Der Bauausschuss des Stadtrats hat heute die Aufwertung des Parks beschlossen. Die SPD-Stadtratsfraktion stimmte für das 2,2-Millionen-Euro-Projekt und setzte sich damit dafür ein, dass diese grüne Oase neue spannende Angebote und noch mehr Grün erhält.

Der Eingangsbereich zwischen Höglwörther und Boschetsrieder Straße wird ein „blühendes Tor“ mit neu gepflanzten Obstbäumen, besser gestalteten Wegen und Sitzgelegenheiten. An einer Waldlichtung im Südwesten, wo bisher ein Spielplatz ist, entsteht ein Kinderspiel- und Kletterbereich für Kinder bis zwölf Jahre mit unterschiedlichen Spielangeboten für verschiedene Altersgruppen und Aufenthaltsbereichen für Eltern. Weiter nördlich wird ein Jugendspiel- und Freizeitbereich errichtet, auch hier wird man kraxln können, aber auch Angebote wie Slacklines, Trampoline oder Drehscheiben vorfinden. Der Rodelhügel im Süden des Parks wird mit einer Seilbahn ausgestattet. Fertig soll alles im Frühjahr 2021 sein.

Dazu sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Reissl, Sprecher im Bauausschuss:

„Unsere Parks sind ein grüner Schatz in der Stadt, sie bieten Erholung und Ausgleich. Weil sie so wertvoll sind, investieren wir auch in die Pflege und ein naturnahes, attraktives Freizeitangebot. Im Südpark schafft die Stadt neue Spielbereiche für Kinder- und Jugendliche und wertet damit das Angebot für Familien auf. Gleichzeitig wird der Park noch schöner gestaltet, neue werden Bäume gepflanzt und die Wege verbessert. Die neuen Spielbereiche werden moderner, das Angebot auch um eine Seilbnahn für den Rodelhügel erweitert. Und für alle, die abseits der Spielplätze Ruhe suchen: Der Südpark bleibt natürlich auch ein kleiner, erholsamer Wald für Genießer.“