Wohnen im Alter: Stadtrat bringt neue Projekte auf den Weg

14. März 2019

Der Sozialausschuss des Stadtrats hat sich heute mit dem Thema „Zeitgemäße Wohnformen im Alter“ befasst.

Dazu sagt der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, Sozialpolitiksprecher Christian Müller:

„Wir wollen, dass die Stadt auch Wohnformen bietet, die sich nach den Bedürfnissen älterer Münchnerinnen und Münchnern richten – und auch nach zeitgemäßen Wünschen. Viele Menschen möchten heute im Alter ein Miteinander und gleichzeitig Selbstbestimmtheit. Zusammenleben in einer Gemeinschaft, eigenständig, aber nicht allein – es gibt verschiedene Modelle, die das schaffen. Wir haben konkrete, zusätzliche Angebote auf den Weg gebracht: Bis zum Jahr 2025 sollen zehn neue Seniorenwohnanlagen entstehen, außerdem sollen mindestens fünf neue Seniorenwohngemeinschaften gegründet werden. Das hat die SPD heute gemeinsam mit der CSU in einem Änderungsantrag gefordert, der Sozialausschuss des Stadtrats hat es daraufhin beschlossen. Beim Thema Wohnen müssen wir gerade auch auf diejenigen achten, die es auf dem freien Wohnungsmarkt schwer haben. Angebote für Seniorinnen und Senioren sind rar. Deshalb ist es wichtig, dass die Stadt hier ihr Angebot ausbaut. Das Wohnen muss in München für ältere Menschen bezahlbar bleiben und es soll Wohnformen geben, die ihre Wünsche ansprechen.“