Rugbyturnier „Oktoberfest 7´s" weiterhin im Olympiastadion

06. November 2019

Das Rugbyturnier „Oktoberfest 7's" wird auch in den kommenden drei Jahren im Olympiastadion stattfinden – das sicherte der Sportausschuss des Stadtrats heute mit den Stimmen der SPD-Stadtratsfraktion.

Das Turnier, das erstmals 2017 im Olympiastadion ausgetragen wurde und dessen zweite Auflage heuer bereits 27.000 Besucherinnen und Besucher anlockte, wird 2020, 2021 und 2022 mit jeweils 200.000 Euro bezuschusst.

Dazu sagt SPD-Stadträtin Kathrin Abele, stellv. sportpolitische Sprecherin:

„Rugby hat in München eine Heimat gefunden – die ,Oktoberfest 7’s‘ waren auch heuer in ihrer zweiten Auflage wieder ein Spektakel, das viele Besucherinnen und Besucher anzog. Das Turnier heißt zum einen so, weil es während der Wiesnzeit stattfindet, zum anderen, weil dort 7er-Rugby gespielt wird. Diese Variante des Rugby, die anstatt mit 15 nur mit sieben Spielerinnen und Spielern pro Team ausgetragen wird, ist eine sehr schnelle Sportart und daher spannend anzuschauen. Sie passt sehr gut ins Olympiastadion und hat in München auch bereits viele Fans. Wir freuen uns, dass das Turnier auch die kommenden drei Jahre in München stattfinden soll und haben uns für einen Zuschuss eingesetzt, damit das Turnier finanziert werden kann. Die Verstetigung bietet gleich mehrere Chancen: Erstens etabliert sich das Turnier weiter und wird sicher in den kommenden Jahren ein noch größeres Erlebnis. Zweitens soll ab 2021 zusätzlich ein hochklassiges Damenturnier mit den acht besten Teams der Olympischen Spiele von Tokio 2020 stattfinden. Drittens möchte der Veranstalter im weiteren Verlauf versuchen, in München einen deutschen Standort im Rahmen der Rugby World Series zu etablieren – eine weitere Bereicherung.“