Stadtmeisterschaft: Erfolgreiche Förderung für Mädchenfußball

13. Februar 2020

Zur gestrigen Siegerehrung für die Fußball-Stadtmeisterschaft gratuliert die SPD-Stadtratsfraktion allen Sportlerinnen und Sportlern – insbesondere freut sich die Fraktion dabei über die erfolgreiche Teilnahme vieler Mädchen-Teams.

Die SPD hatte im vergangenen August ein Antragspaket gestellt und Ideen eingebracht, die Fußballerinnen auch im Rahmen der Stadtmeisterschaft stärker zu fördern.

Dazu sagt SPD-Stadträtin Kathrin Abele, stellv. sportpolitische Sprecherin:

„Es ist sehr schön zu sehen, dass unser Einsatz für den Frauen- und Mädchenfußball in München etwas bewirkt: Bei der Stadtmeisterschaft waren heuer bereits mehr weibliche Teams dabei, zum ersten Mal starteten auch die U11-Juniorinnen. Ein Highlight der Stadtmeisterschaft war der Supercup. Buben und Mädchen gingen in ihren eigenen Wettbewerben auf Punktejagd, um die Stadtmeisterschaft zu erkämpfen. Vor dem Turnier wurden aber jeweils einer Mädchenmannschaft eine Jungenmannschaft zugelost und aus der Gesamtpunktzahl, die beide Teams erspielten, ergaben sich dann die Supercupsieger.

Die weiblichen Mannschaften werden präsenter, das neue Format ist eine ganz spannende Ergänzung. Ich freue mich sehr, dass diese Idee sofort umgesetzt wurde, nachdem wir sie im vergangenen Sommer beantragt hatten. Das ist bereits ein großartiger Erfolg. Unser Ziel bleibt es natürlich, dass bei den Mädchen einmal genauso viele Teams bei der Stadtmeisterschaft gibt wie bei den Buben. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass die Stadt gemeinsam mit den Vereinen und dem Bayerischen Fußball-Verband den Frauen- und Mädchenfußball in München noch stärker fördert. Unter anderem wollen wir auch das Champions League Finale der Frauen nach München holen und gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband einen Tag des Frauen- und Mädchenfußballs in München veranstalten.“