SPD-Idee: Sporthalle auf dem Dach des neuen Tram-Betriebshofes

14. Februar 2020

Eine Sporthalle auf dem Dach und nochmal ein Fußballfeld obendrauf – diese Idee will die SPD-Stadtratsfraktion für den Sportverein SV Stadtwerke München e. V. prüfen lassen. Umgesetzt werden könnte die Idee beim neuen Tram-Betriebshof an der Ständlerstraße.

Visualisierung: Johannes Ottomeyer/SPD-Fraktion
Betriebshof unten, Sport obendrauf: die Idee der SPD-Fraktion. (Visualisierung: Johannes Ottomeyer/SPD-Fraktion; Bildmaterial: Shutterstock.com)

Dazu sagt die SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik:

„Kommt’s, gehen wir zum Sporteln aufs Dach – das wird man an Münchner Schulen künftig häufiger hören, hier sind mehrere Dachnutzungen geplant, darunter auch Sportplätze. Aus Sicht der SPD könnte das auch für den SV Stadtwerke e. V. eine Lösung sein. Deshalb fordern wir: Die Stadtwerke München und die Stadtverwaltung sollen prüfen, ob der Neubau des Tram-Betriebshofes an der Ständlerstraße mehrgeschossig geplant werden kann. Über der Werkstatt für die Trambahnen könnte dann eine Turnhalle sein, auf dem Dach darüber weitere Sportflächen.“

Stadträtin Kathrin Abele, stellv. Sprecherin für Sportpolitik, sagt:

„Der SV Stadtwerke e. V. nutzt bisher Flächen, von denen der Verein weichen muss, da die Stadtwerke neben einem ausgebauten Betriebshof dort auch dringend benötigte Werkswohnungen bauen. Daher ist der Verein gezwungen, neue Flächen für den Spiel- und Trainingsbetrieb zu finden. Die Nutzungen beim geplanten Neubau zu stapeln, könnte eine erfolgversprechende Lösung sein. Wir wollen mit den Flächen in unserer Stadt effizient umgehen, Dachnutzungen bieten dafür eine prima Möglichkeit. Noch vor Abschluss der aktuellen Planungen zum neuen Tram-Betriebshof sollen die Ergebnisse der Prüfung dem Sportausschuss vorgelegt werden.“

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier:

SV Stadtwerke München e.V. erhalten! Sporthalle auf dem Dach des Betriebshofes prüfen