Darum ist Verena Dietl die richtige Bürgermeisterin für München

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Müller
Foto: Carmen Lindemann

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Müller schlug Verena Dietl zur Wahl vor. Hier lesen Sie seine Rede, mit der er dem Stadtrat seinen Vorschlag begründete.

Ich schlage Ihnen heute Verena Dietl als 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München vor.

Verena Dietl bringt dafür alle Voraussetzungen mit: Sie hat sich nach dem Studium der Sozialpädagogik in der Geschäftsführung eines großen Trägers in München über viele Jahre beruflich darin bewährt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hinblick auf gemeinsame Ziele zu vereinen, bei Konflikten miteinander Lösungen zu erarbeiten und auch die Finanzen im Blick zu behalten.

Verena Dietl ist sprichwörtlich eine echtes „Münchner Kindl“: Geboren in Laim ist sie „ihrem“ Stadtbezirk bis heute treu geblieben, als Mitglied im Bezirksausschuss, aber auch in vielen örtlichen Vereinen und Initiativen.

Zudem gehört sie zu den Menschen, die den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern und diesen – in Verena Dietls Fall auch noch seit zwölf Jahren dem zeitaufwendigen Ehrenamt als Münchner Stadträtin – nicht nur in Sonntagsreden erwähnen, sondern in persönlich tagtäglich leben. Als Mutter zweier Söhne weiß sie auch ganz genau, wie schwierig es insbesondere im Moment ist, ihren familiären Aufgaben, den beruflichen Anforderungen und denen des Ehrenamts nicht nur im Münchner Stadtrat gerecht zu werden.

Verena Dietl leistet ihr vielfältiges Engagement seit vielen Jahren– freundlich, herzlich, unaufgeregt, engagiert, aber auch streitlustig für die Sache. Dabei gelingt es ihr nahezu immer, ruhig zu bleiben und dabei alle Menschen und alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt auf Augenhöhe ernst zu nehmen. Sie nimmt die für sie selbst, aber auch für die Stadt München wichtigen Themen in den Blick zu und setzt sich kontinuierlich dafür ein:

An erster Stelle sind dies der Einsatz für Familien und für die bestmögliche Bildung und auch Betreuung der Kinder unserer Stadt. Von der Kindertagesbetreuung bis zur Schule hat sich Verena Dietl mit großem Engagement für Bildungsgerechtigkeit eingesetzt – darunter in den letzten Jahren als wichtigstes Thema die weitgehend kostenfreie Betreuung in unseren Kindertageseinrichtungen. Der Sport – insbesondere die Münchner Sportvereine – haben die gute Ausstattung, die München im bayern- und bundesweiten Vergleich hat, zu einem guten Teil auch Verena Dietl zu verdanken.

Ein wesentlicher Teil ihres beruflichen und ehrenamtlichen Engagements war und ist, allen Münchnerinnen und Münchnern, Frauen und Männern jedweder Herkunft einen guten Platz in München zu sichern. Und schließlich war Verena Dietl auch in der Pflege tätig – ein wichtiges Feld, das gerade jetzt in den Krankenhäusern und Pflegeheimen unserer Stadt noch an Bedeutung gewonnen hat.

Verena Dietl hat ein großes soziales Herz: Viele Initiativen gerade auch für benachteiligte und ältere Bürgerinnen und Bürger wurden in den vergangenen Jahren mit von ihr angestoßen.

In ihren über 20 Jahren als Mitglied und Verantwortliche der Münchner SPD steht sie für die Partei des sozialen Ausgleichs und der sozialen Gerechtigkeit in München ein. Dabei hat sie ihren Blick nie auf die eigenen Parteigrenzen verengt, sondern stets als Brückenbauerin über die verschiedenen politischen Lager hinweg gewirkt.Nicht zuletzt hat Verena Dietl als Fraktionsvorsitzende der SPD im Münchner Stadtrat in den vergangenen Monaten – und zuvor als stellvertretende Vorsitzende – politische Führungsstärke bewiesen, ebenso wie die Fähigkeit, Zusammenhalt zu erzeugen und darüber hinaus das Gespür für die Themen, die die Menschen in unserer Stadt bewegen.

Nun gilt es, in unerwartet nicht nur finanziell schwierigen Zeiten, einen klaren Blick auf unsere Stadt, ihre finanziellen und wirtschaftlichen Möglichkeiten, die Bedürfnisse der Unternehmen, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aber auch aller besonderes von der Corona-Krise betroffenen Menschen zu richten.

Dafür bringt Verena Dietl alle Voraussetzungen mit. Sie wird, davon bin ich überzeugt, mit ihrem Einsatz, ihrer Sachkenntnis und ihrem klaren Blick auf München und seine Menschen dafür sorgen, dass wir aus der jetzigen Krise gemeinschaftlich herausfinden und München als prosperierende und soziale Stadt ökologisch, sicher und zukunftsorientiert weiterentwickeln können.

Ich bitte Sie daher um Ihre Stimme für Verena Dietl als 3. Bürgermeisterin unserer Stadt München!